Evaluierung der Wirksamkeit einer Videoüberwachung
Online-Training

Die Evaluation einer Videoanlage erfordert eine Vertrauensperson. In dieser Rolle können Sie zwischen den Sicherheitsbedürfnissen oder den Dokumentationspflichten auf der einen Seite, und den damit verbundenen Eingriffen in persönlichen Rechte der Mitarbeiter, auf der anderen Seite vermitteln. Die Komposition der Schulungsinhalte liefert wichtige Informationen in einer angemessenen Tiefe.

Seminarziel

Mit dem erlangten Wissen evaluieren Sie die Leistungsfähigkeit und die Angemessenheit von geplanten Maßnahmen zur Videoüberwachung. Sie können mit geeigneten Prüfungen die Einhaltung der abgestimmten Grenzen sichern.

Evaluierung der Angemessenheit einer Videoüberwachung, Online-Kurs

Zielgruppe

  • Betriebsräte
  • Personalräte
  • Datenschutzbeauftragte
  • Externe Berater für Datenschutz

Dozent

Stephan Beckmann,
Experte für Videoüberwachung

Preis: 1.080,00 €
zuzüglich 19% gesetzlicher Mehrwertsteuer (Leistungserbringung in 2021)

Zahlung via Paypal:

Auf Rechnung kaufen:

Nach der Bezahlung über unseren Dienstleister Elopage erhalten sie eine Mail von mail@elopage.com. Darin erhalten Sie eine Auftragsbestätigung und einem Link zu Ihrem Kursplan. Die Rechnung erhalten Sie am nächsten Arbeitstag direkt von uns. Sie können Ihre Buchung 14 Tage widerrufen.

Inhalte und Termine

  • Einführung in die Videoüberwachung (1 Lektion)
    Bildqualität und Prüfplan

    Bilddetails festlegen. Prüfungen für Technik, Prozesse und Bediener definieren

    Montag 11.01.2021 von 9:00 - 10:30

    • Bilddetails (DIN) und Klassen (VdS),
    • Bilddetails für die Anwendung,
    • Farbe und Kontrast,
    • Gesichtserkennung,
    • Aufzeichnungen bewerten,
    • Testverfahren für Bildspeicher und Bedienplatz

  • Konzept und Planung (4 Lektionen)
    Betriebsanforderung

    Planungsgrundlage des Betreibers nach DIN 62676-4

    Montag 25.01.2021 von 9:00 - 10:30

    • Anforderungen des Betreibers
    • 16 Antworten - ein Konzept
    • Innere Haltung des Beraters
    • Konzept mit Beteiligten abstimmen

    Organisation der Videoüberwachung

    Automatisierung, Prozesse und Maßnahmen

    Montag 01.02.2021 von 9:00 - 10:30

    • Reaktion auf Ereignisse
    • Integration mit Sensoren
    • Automatisierung am Bedienplatz
    • Schulung der Bediener

    Datenschutz

    Berechtigte Interessen dokumentieren

    Montag 22.02.2021 von 9:00 - 10:30

    • Bilddetails und Personenbezug
    • Überwachungsdruck
    • Berechtigtes Interesse
    • Transparenz und Hinweispflichten
    • Dokumentation

    Betriebsabläufe festlegen

    Prozesse und Verantwortlichkeiten definieren

    Montag 15.03.2021 von 9:00 - 10:30

    • Aufgabenteilung Betreiber / Errichter
    • Netzwerk / Strom
    • Hardware / Software
    • Ressourcen und Prioritäten prüfen
    • regelmäßige Prüfungen / Reaktion auf Störungen

  • Technik (2 Lektionen)
    Videobedienplatz und Videoserver

    Videodaten speichern und auswerten

    Freitag 12.02.2021 von 9:00 - 10:30

    • Live-Bedienplatz: Ansichten, Touren, dunkler Monitor
    • Nachforschung: Metadaten, Alarmtrigger
    • Export und Player
    • Resourcenbedarf: Bedienplatz, Videoserver
    • Massenspeicher

    Funktionstest und Abnahme

    Abnahme und Übergabe der Anlage vom Errichter zum Betreiber

    Freitag 12.03.2021 von 9:00 - 10:30

    • Prüfungen der Hardware
    • Prüfung der Prozesse und Bediener
    • Dokumentation der Prüfungen
    • Bestätigung für Mitarbeitervertretung und Datenschutz

  • Projektierung (2 Lektionen)
    Kamerapositionen

    Der optimale Blickwinkel dient dem Überwachungszweck

    Montag 12.04.2021 von 9:00 - 10:30

    • Lichtverhältnisse berücksichtigen
    • Bilddetails und Montagehöhe / Blickwinkel
    • Software zur Visualisierung
    • Blitzschutz und Erdung
    • Mast-, Wand-, Dach- oder Deckenmontage
    • Überwachungsdruck

    Videoanalyse in der Sicherheitstechnik

    Möglichkeiten und Grenzen intelligenter Videoanalyse

    Freitag 16.04.2021 von 9:00 - 10:30

    • Motion Detection oder intelligente Videoanalyse
    • Typische Analysefunktionen
    • Biometrische Daten
    • Umweltfaktoren / Kamerapositionen
    • Analyse in der Kamera / auf einem Server
    • Aufwendungen der Konfiguration
    • BHE-Fragenkatalog für das Kundengespräch

Voraussetzungen

Das Seminar ist für Einsteiger konzipiert. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Lediglich die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit wird vorausgesetzt.

Für das Verständnis der Kursinhalte empfehlenswert:
Der Zugriff auf DIN EN 62676-4 Anwendungsregeln (VDE 0830-71-4:2016-07) der Normenreihe "Videoüberwachungsanlagen für Sicherheitsanwendungen"

Diese Normen und Richtlinien werden auch behandelt:

  • DIN EN 62676-1-1 Systemanforderungen - Allgemeines (VDE 0830-7-5-11:2014-11)
  • DIN EN 62676-1-2 Systemanforderungen - Allgemeine Anforderungen an die Videoübertragung (VDE 0830-7-5-12:2014-11)
  • DIN EN 62676-5 Leistungsbeschreibung und Bildqualitätseigenschaften für Kameras (VDE 0830-71-5:2019-05)
  • DIN EN 16763 "Dienstleistungen für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen"
  • VdS 2366:2017-11 VdS-Richtlinien für Videoüberwachungsanlagen - Planung und Einbau

Wichtige Informationen für Teilnehmer

Details zum Ablauf und zu den Kurs-Unterlagen dieser Online-Weiterbildung. Weiterlesen…


Bildnachweis: Foto by Siarhei Horbach on unsplash / Bearbeitung Christine Beckmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.