Stephan Beckmann Bochum

Investition in Videoüberwachung

Wie sind Ihre Anforderungen an Prozesse, Bediener und Technik? Ihr Projekterfolg und ein passendes Budget basieren auf detaillierten Antworten. Sie investieren in ein sorgfältig erarbeitetes Konzept und sparen dafür bei der Umsetzung und im Betrieb der Anlage. Setzen Sie lieber auf Menschen oder auf Technik. Im Beratungsprozess erhalten Sie die passenden Entscheidungskriterien.

Bedarf

Ziele aus den Erwartungen von Betreiber und Bediener definieren.

Rahmenbedingungen

Abstimmung mit Datenschutzbeauftragten und Mitarbeitervertretern vorbereiten.

Umsetzung

Angebote einholen, fachlich prüfen und Vergabevorschläge erstellen.

Fertigstellung

Abnahme der Videoanlage gemäß spezifischem Prüfplan.

Organisatorische und technische Expertise

Stephan Beckmann berät Betreiber und begleitet Projekte von der Bedarfsermittlung bis zur Einführung. Sein Wissen aus 20 Jahren Sicherheitstechnik gibt er in Seminaren an Fachplaner und Facherrichter weiter. Er ist auf deutscher und internationaler Ebene in der Sicherheitsindustrie vernetzt und beteiligt sich aktiv an der Normungsarbeit. Als Wirtschaftsmediator moderiert er komplexe Verhandlungen und führt die Projektbeteiligten aus gegensätzlichen Positionen zu einer gemeinsamen Lösung.

Sicherheitskonzepte und Training

Die umfassende Klärung der Erwartungen mit allen Stakeholdern ist der Erfolgsfaktor meiner Tätigkeit. Meine wechselnde Zusammenarbeit mit Anwendern und Anbietern von Videoüberwachung garantiert den Blick für die wesentlichen Aspekte Ihrer individuellen Aufgabe.

Kommunikation

Verschiedene Stakeholder stellen ihre jeweiligen Anforderungen an eine Videoüberwachung. Wir ermitteln zuerst die Anforderungen der Betreiber und stimmen diese dann mit den weiteren Stakeholdern, wie zum Beispiel IT-Abteilung, Mitarbeitervertreter und Datenschutzbeauftragte ab.

Dokumentation

Die dokumentierten Betriebsanforderungen und ein Prüfplan bilden die Grundlage für die organisatorische und technische Umsetzung. Der Prüfplan definiert die Erwartungen in meßbaren Dimensionen. Der Errichter bietet die geeigneten Komponenten an. Das Ergebnis ist eine funktionale Ausschreibung, die den Anbietern Spielraum für kreative und wirtschaftliche Angebote verschafft.

Entscheidungen

Die Kombination aus Risikoanalyse, Betriebsanforderungen und Prüfplan schafft Transparenz. Geplante Ressourcen und deren Wirkung auf das Schutzkonzept werden deutlich und erlauben fundierte Entscheidungen über den Umfang der tatsächlichen Maßnahmen.

Weiterbildung

Das strukturierte Vorgehen bei der Projektierung vermitteln unsere Seminare an Fachplaner, Sicherheitsverantwortliche und Facherrichter.

Services

Beratung

Beratung zur Konzeption von Videoüberwachung und Videoanalyse für Industrie, Verkehr, Logistik und Handel.

Read More

Offene Seminare

Offene Seminare / Webinare in Zusammenarbeit mit dem BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. und seinem Mitgliedern.

Read More

Training, Vorträge

Individuell konzipierte Seminare / Webinare über Planung, Technik und Vertrieb für Facherrichter, Distributoren und Hersteller von Sicherheitstechnik.

Read More
Videoüberwachung im öffentlichen Raum

Videoüberwachung im öffentlichen Raum

Der Betrieb einer Videoüberwachung im öffentlichen Raum ist mit strengen Auflagen verbunden. Diese sind unter anderem in den jeweiligen Landesdatenschutz und Polizeigesetzen verankert. Ein Kriterium ist der Kriminalitätsschwerpunkt. Die Polizei sammelt die Daten und legt dann die Kriminalitätsschwerpunkte fest. Der Grundgedanke ist sicher gut, der Ansatz sehr begrüssenswert. Kameras sollen nicht eine […]

Videoüberwachungsverbesserungsgesetz

Videoüberwachungsverbesserungsgesetz beschlossen

Mehr Rechtssicherheit für Videoüberwachung in öffentlichen Bereichen Die große Koalition hat am 10. März 2017 für das Videoüberwachungsverbesserungsgesetz gestimmt. Der Parlamentsbeschluss soll vor allem privaten Betreibern das Installieren von Kameras in öffentlichen Bereichen wie Einkaufszentren, vor Sportstadien und auf Parkplätzen erleichtern. Bei ihrer Abwägung über die Zulässigkeit von Videokameras sollen die Landesdatenschutzbeauftragten den Sicherheitsaspekten in Zukunft ein […]

slide

Eventreihe Planung einer Videoüberwachung – Bilddetails

Bilddetails einer Videoüberwachung eindeutig definieren Webinar 4. April 2017 von 9:00 bis 10:00 Detektieren – Beobachten – Erkennen sind drei Begriffe zur Beschreibung der Erwartungen an ein Videobild. Die Anwendungsregeln DIN-EN-62676-4 und VdS 2366 beschreiben Prüfungen der Installation. In der normgerechten Planung einer Videoüberwachung entscheidet der Betreiber, welche Prüfungen die […]

Hinweis Videoueberwachung

Eventreihe Planung einer Videoüberwachung – Datenschutz

Datenschutz in der Planung einer Videoüberwachung Webinar –  Nächster Termin 19.6.2017 von 09:00 bis 10:15 Uhr  Rechtssicherheit für den Betrieb einer Videoüberwachung? Dünnes Eis – doch die Anwendungsregeln (DIN EN 62676-4) bieten Leitlinien für die Begründung der geplanten Maßnahme. Für den privaten Betreiber einer Videoüberwachung gibt das Bundesdatenschutzgesetz einen rechtlichen […]

Testziele Videoüberwachung DIN-EN-62676-4

Testziele Videoüberwachung für messbare Bildqualität

Genormte Testziele Videoüberwachung Die Testziele Videoüberwachung dienen dem Nachweis der Leistungsfähigkeit einer installierten Anlage und im Rahmen von späteren Überprüfungen. Die korrekte Anwendung ist in den Anwendungsregeln DIN-EN-62676-4 beschrieben. Die VdS Richtlinie 2366 „Planung und Einbau“ sieht deren Anwendung ebenfalls vor. Diese CCTV* Test Targets wurden vom UK Homeoffice „Resources […]

Ueberwachungskamera-aussen

Montage Tip – Fix Dome Kameras

Fix Dome Kameras im Außenbereich Jede Überwachungskamera im Außenbereich soll die bestmöglichen Bilder liefern – das wäre zumindest mein Anspruch. Dazu wünschen sich die Anwender entweder, dass ihre Kameras möglichst auffällig und abschreckend wirken oder ganz im Gegenteil, sich unauffällig in das Gesamtbild einpassen sollen. Die Fix Dome Kameras passen auf jeden […]

Überwachung im öffentlichen Raum

Nur 1 Meter Videoüberwachung im öffentlichen Raum erlaubt?

Diese Frage stellen immer mehr Betreiber einer Videoüberwachungsanlage in der Planungsphase. Dahinter steht der Wunsch nach Rechtssicherheit für das Vorhaben. Für private (privatwirtschaftliche) Betreiber von Videoanlagen ist unter anderem das Bundesdatenschutzgesetz relevant. Dort wird die Zulässigkeit einer Videoüberwachung öffentlich zugänglicher Räume an die Bedingung geknüpft, dass diese „zur Wahrnehmung des […]

Hinweis Videoueberwachung

Nachbar muss Überwachungskamera abbauen

Ein aktuller Fall zum Thema Datenschutz und Videoüberwachung beschäftigt Facherrichter, Planer und Betreiber von Videoüberwachung. Hätte eine rechtzeitige Mediation ein besseres Ergebnis für die Betroffenen erzielen können? Der Streit vor Gericht Eine Klägerin aus Bad Salzuflen fühlt sich durch Überwachungskameras des Nachbarn beobachtet und die Richter geben ihr recht. Ein […]

Videoüberwachung – neue Anwendungsregeln (DIN EN 62676-4:2016)

Eine praxisnahe Norm mit echtem Nutzen für Betreiber, Planer und Errichter einer Videoüberwachung Die europäische Normenreihe „Videoüberwachungsanlagen für Sicherheitsanwendungen“ wurde in den vergangen Jahren Schritt für Schritt die durch die internationale  Normenreihe IEC 62767 ersetzt. Vor wenigen Tagen wurde dieser Prozess mit der Veröffentlichung der „Anwendungsregeln“ DIN EN 62676-4:2016 (auch VDE 0830-71-4) abgeschlossen. […]