Stephan Beckmann Bochum

Eventreihe Planung einer Videoüberwachung – Bilddetails

Bilddetails einer Videoüberwachung eindeutig definieren

Webinar 4. April 2017 von 9:00 bis 10:00

Detektieren – Beobachten – Erkennen sind drei Begriffe zur Beschreibung der Erwartungen an ein Videobild. Die Anwendungsregeln DIN-EN-62676-4 und VdS 2366 beschreiben Prüfungen der Installation.

In der normgerechten Planung einer Videoüberwachung entscheidet der Betreiber, welche Prüfungen die Anlage und ihre Bediener bei der Abnahme und im späteren Betrieb bestehen sollen. Das sind die wesentlichen Leitlinien, sowohl für die Projektierung der geeigneten Komponenten als auch für die Einarbeitung aller Bediener. Die Prüfungen zeigen auch auf, was die Anlage nicht leisten soll, mitunter eine wichtige Information für den Datenschutz oder die Mitarbeitervertretung.

Im Webinar stelle ich die Prüfungen aus den Anwendungsregeln DIN-EN-62676-4 vor und erläutere die Anforderungen aus den VdS Richtlinien 2366 für Planung und Einbau von Videoüberwachung. Sie erfahren mehr über typische Einschränkungen von Videotechnik und der Bediener im Rahmen solcher Prüfungen. Mit dem Wissen über die Zusammenhänge der Lichtverhältnisse auf eine realistische Bildqualität können Sie beurteilen, ob die angebotenen Produkte für eine skizzierte Lösung geeignet erscheinen.

Ihre aktive Beteiligung am Webinar mit Fragen, eigenen Erfahrungen und lebhafte Diskussionen zu den Inhalten sind erwünscht.

Zielgruppe:

Betreiber, deren Mitarbeiter, Errichter, Planer und Anbieter von Videoüberwachung.

Teilnahmegebühr:

69,-€ inklusive 19% Umsatzsteuer plus XING Gebühr.
Weitere Details und Anmeldung via XING

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.